nscale Server: Die Komponenten | Ceyoniq Technology GmbH
GO DIGITAL. GET AHEAD.

+49 521 9318 1000

info@ceyoniq.com

Logo Ceyoniq Technology

Die Komponenten des nscale Servers

 

 

nscale Server Storage Layer

Der Storage Layer stellt die Speicher-Ebene des nscale Servers dar und gewährleistet die langfristige, revisionssichere Archivierung von Inhalten aller Art. Als Backend verwaltet der Storage-Layer die Ablage von Objekten, steht im Austausch zu Speicher-Subsystemen und stellt die Verfügbarkeit der gespeicherten Daten sicher.

Der Anwender nutzt sämtliche Vorteile des Storage Layers im Arbeitsalltag komfortabel über eine sehr einfache Schnittstelle. Gleichzeitig ist die heterogene Speicherlandschaft des Storage Layers für den Administrator äußerst unkompliziert zu bedienen.

Ohne Begrenzung

Der Storage Layer bietet die unbegrenzte Speicherung von Dokumenten. Durch die noSQL-Datenhaltung kann das System in konstanter Zeit auf jedes Server-Dokument zugreifen. Für das Ablegen und Aufrufen von Dokumenten spielt es keine Rolle, ob mehrere Tausend oder aber Millionen von Dokumenten gespeichert wurden.

 

Key Features

  • Unbegrenzte Speicherung von Dokumenten
  • Unkomplizierte Verbindung von Systemen
  • Plattformneutraler Service
  • Kaskadierter Aufbau
  • Minimaler Ressourcenverbrauch
  • Hohe Performance
  • Unterstützung zahlreicher Systeme und Datenträger
  • Permanente Integration neuer Systeme
  • Einfache Storage-Umzüge durch Reorganisationsfunktion
  • Realisierung von schnellem Kurzzeit- oder langsameren Langzeitspeicher
  • Stets performanter Zugriff auf Dokumente durch die NoSQL-Datenhaltung, unabhängig der Anzahl

 

Schnittstellen

Die Hauptschnittstelle des Storage Layers ist der Base Connect. Diese Schnittstelle stellt alle Funktionen des nscale Server Storage Layers bereit.

Der Base Connect stellt einen Zugang zu einem hochperformanten und nahezu beliebig skalierbaren "BlobStore" bereit. Wenn es um die einfache Ablage von Inhalten über das "Garderobenprinzip" geht, ist der Base Connect oder auch noSQL BlobStore die beste Wahl. Die Schnittstelle wird als Java oder C++ API bereitgestellt.

 


nscale Server Application Layer

Die zweite Komponente des nscale Servers ist der nscale Server Application Layer. Der Application Layer besticht durch Offenheit und Flexibilität. Für unternehmensspezifische Anpassungen können die bestehenden Funktionen spielend leicht erweitert, verändert oder ergänzt werden.

Der Application Layer lässt sich flexibel skalieren und ermöglicht arbeitsintensive Aufgaben, wie Benutzeranfragen oder Systemaufgaben, auf verschiedene Knoten aufzuteilen. Ganz gleich, wie viele Anwender gleichzeitig im System arbeiten und auf Daten zugreifen – höchste Zugriffskapazitäten und maximale Arbeitsleistung sind garantiert.

 

Key Features

  • Verarbeitung von Daten und Dokumenten
  • Verwaltung der Struktur- und Metadaten
  • Autonomer Application-Layer mit integrierten Services
  • Vielfältige Konfigurations- und Managementfunktionen
  • Einsatz innovativer Technologien
  • Abbildung von Standard-Workflows und individueller Abläufe
  • Integrierte Prozessengine
  • Audit- und Protokoll-Engine
  • Integrierte Nachrichten-Engine
  • Vorkonfigurierte Standard-Funktionen und -Szenarien

 

Schnittstellen

Die Standard-Schnittstelle des nscale Servers ist der Advanced Connect (AC). Dieser stellt alle Funktionalitäten als gesonderte Services bereit und ist über Java, Visual Basic und .NET ansprechbar.

Neben der Standard API stellt der Application Layer auch eine Plug-in API zur Verfügung um die Funktionalität des nscale Servers individuell anpassen zu können. Über diese Schnittstelle erfolgen auch Integrationen und Anbindungen von Fremdsystemen, beispielsweise ERP-Systeme.

 


nscale Pipeliner

Der nscale Pipeliner stellt die automatisierte Massendatenverarbeitung sicher – vom Import sehr großer Datenmengen bis hin zu ihrer Nutzung in Geschäftsprozessen, in kürzester Zeit und unabhängig von Datenstruktur sowie Dateiformat.

Die Eingangsdaten werden über eine dem System angepasste Anzahl von „Threads“ parallel verarbeitet. Zahlreiche hilfreiche Funktionen erlauben ein komfortables Arbeiten. Dazu zählen zum Beispiel umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten, vielfältige Überwachungsmöglichkeiten oder die Konvertierung der Dokumenteninhalte. Selbstverständlich ist der Zugriff auf sämtliche im System verfügbaren Informationen über den nscale Pipeliner einfach und unkompliziert möglich.

 

Key Features

  • Enorme Durchsatzraten
  • Klassische Datenverarbeitung und Spezialverarbeitungsarten
  • Konfiguration individueller Verarbeitungsstrecken
  • Individualisierte automatische Umwandlung von Dokumenten
  • Detailgenaue Überwachung
  • Individuelle Erweiterungsmöglichkeiten durch integriertes Plug-in-Konzept

 


nscale Business Layer

Der nscale Business Layer erweitert den nscale Server um eine weitere Ebene, die es Partnern und Anwendungsentwicklern ermöglicht, einfach und effektiv Anwendungen zu entwickeln. Er enthält Datenmodelle, Strukturen und Austauschkanäle, die für die Erstellung und die erfolgreiche Platzierung von fachlichen Geschäftsanwendungen, hier auch Business Apps genannt, benötigt werden. Der nscale Business Layer schafft eine definierte Umgebung, eine "Sandbox", die weitere Vorteile bietet. So können Entwickler auf vorgefertigte Strukturen und Objekte zugreifen. Dabei sind es vor allem die fachlichen Strukturen, die dies so interessant machen. So bietet der nscale Business Layer unter anderem ein Kalender- und Kontaktmanagement sowie diverse – zudem bereits vorhandene und sofort nutzbare – fachliche Dokumentklassen und Attribute.

 

nscale Business Layer

Die Grafik zeigt den nscale Business Layer (grau). Er stellt eine neue Schnittstelle und ein betriebswirtschaftliches Grundszenario zur Verfügung. Business Apps können dabei autonom arbeiten oder auch untereinander kommunizieren.

 

Der nscale Business Layer stellt eine Struktur zur Verfügung, die es erlaubt, dass sich einzelne Anwendungen untereinander austauschen können oder aber völlig autonom arbeiten – je nach gewünschtem Einsatzgebiet.

Die Business Apps werden dem Anwender über den n-store, den Ceyoniq-eigenen App Store, in einer Try and Buy-Variante angeboten. Sie können damit wie die bekannten Smartphone und Tablet Apps vermarktet werden.


 

Zurück zur nscale Server-Übersichtsseite

 

Logo der Ceyoniq Technology

 

Ceyoniq Technology GmbH

Boulevard 9
33613 Bielefeld

Tel.: +49 521 9318-1000
Fax: +49 521 9318-1111
E-Mail: info@ceyoniq.com

Mo.- Do. 8.00 - 18.00 Uhr
Fr.           8.00 - 16.30 Uhr

Zertifiziert

Logo DIN EN ISO 9001L|PT Audited Website
 

Logo Bundesverband IT-Mittelstand. Zertifizierung: Software made in Germany.