Direkt zum Inhalt
Ceyoniq Technology

Wir feiern 30 Jahre! Seit 1989 besteht unsere digitale Archivlösung

Drei Dekaden Entwicklungsleistung als Fundament für eine erfolgreiche Zukunft: Wir feiern das 30-jährige Bestehen unserer digitalen Archivlösung. Mit dem sogenannten Storage Layer erbrachten unsere Entwickler einst Pionierarbeit für die rechtssichere Archivierung von Geschäftsinformationen- und Dokumenten. Die Technologie bildet bis heute die Basis für die Archivlösungen der Informationsplattform nscale und zeigt sich bestens für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet.

„Mit dem nscale Storage Layer bieten wir heute eine mächtige Archivtechnologie, in die 30 Jahre Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowie die Erkenntnisse aus Tausenden von Kundenprojekten eingeflossen sind“, sagt Christian Burkamp, Leiter Forschung und Entwicklung bei der Ceyoniq Technology. Zudem zeige sich, dass bei der Weiterentwicklung des Produktes die richtigen Weichen gestellt wurden, um für die Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft gerüstet zu sein. „Die offene Architektur und die hohe Anpassungsfähigkeit von nscale bieten heute optimale Voraussetzungen für die Integration moderner Technologien und die Cloud-Nutzung.“

Pionierleistung in der Banken- und Versicherungsbranche

Der Marktstart der ersten Produktversion des Storage Layers datiert auf das Jahr 1989. Das Vorgängerunternehmen der heutigen Ceyoniq Technology, die CE GmbH, reagierte damals auf eine steigende Nachfrage nach Archivierungslösungen im Banken- und Versicherungsumfeld. Der Storage Layer war – zunächst unter dem Namen Archive Server – als eines der ersten Software-Produkte weltweit auf die Verwaltung von digitalen Archivobjekten, z. B. Drucklisten oder gescannte Euroschecks, ausgerichtet.

Der Storage Layer basierte zu Beginn auf dem Betriebssystem OS/2 von IBM, das damals im Gegensatz zu anderen Lösungen die von Banken geforderte Sicherheitsstufe C2 bot. Archivobjekte waren damals noch vornehmlich auf sogenannten WORM-Platten (Write once, read multiple) innerhalb von Jukebox-Systemen gespeichert, damit sie nicht überschrieben werden konnten und somit eine gewisse Rechtssicherheit gewährleisteten.

Christian Burkamp

Die Erfolgsgeschichte fortschreiben

Auch nach 30 Jahren schreiben wir weiter an der Erfolgsgeschichte des Storage Layers, noch immer spielt er eine zentrale Rolle im Produktportfolio. Die Lösung wurde stetig weiterentwickelt und an die sich wandelnden Anforderungen des Marktes an ein modernes Enterprise Information Management Systems (EIM) angepasst. Natürlich sind die Markttreiber heute andere als damals: „Insbesondere Compliance-Anforderungen wie GoBD oder DSGVO sind in der jüngeren Vergangenheit in den Fokus gerückt und haben viele Unternehmen und Behörden von den Vorteilen einer digitalen Archivlösung überzeugt“, erklärt Burkamp. Doch es geht nicht nur um Archivierung: Vor allem Lösungen für die Digitalisierung von Geschäftsprozessen mit einem hohen Automatisierungsgrad und moderne Technologien rund um den digitalen Arbeitsplatz der Zukunft werden von den Kunden nachgefragt.

nscale bietet heute umfangreiche Möglichkeiten, etwa die rechtskonforme und revisionssichere Langzeitarchivierung gemäß TR-ESOR, die Archivierung von E-Mails und CAD-Daten oder den reibungslosen Austausch von Daten und Dokumenten aus SAP-Systemen über die Schnittstelle ArchiveLink. Auch eine Archivierung in der Public oder Private Cloud ist möglich.

„Eine wesentliche Eigenschaft des Storage Layers ist zudem die hohe Investitionssicherheit, die er unseren Anwenderunternehmen bietet“, erklärt Burkamp. „Auch Jahrzehnte-alte Daten und Dokumente, die mit unserer Archivlösung gesichert wurden, sind heute noch problemlos lesbar, ganz gleich, in welchem System oder Format sie abgelegt wurden.“ Dies sei im Vergleich zu zahlreichen jüngeren Archivlösungen ein wertvolles Alleinstellungsmerkmal.

Wir feiern 30 Jahre! Seit 1989 besteht unsere digitale Archivlösung