Skip to main content
Geschäftsführer der Ceyoniq Technology und tract GmbH nach erfolgreicher Übernahme des Unternehmens

Ceyoniq übernimmt tract GmbH und baut Portfolio für Vertragsmanagement aus

Tiefere Marktdurchdringung, größeres Leistungsspektrum: Die Ceyoniq Technology GmbH stärkt ihre Position im Segment der Vertragsmanagement-Software durch den Kauf der in Hamburg ansässigen tract GmbH. Das auf Contract Lifecycle Management spezialisierte Unternehmen bleibt als eigenständige Ceyoniq-Tochter mit dem bewährten Produktportfolio bestehen und beschäftigt alle Angestellten weiter. Ceyoniq-Geschäftsführer Oliver Kreth und Burkhard Rexin, Referent Betriebsorganisation bei Ceyoniq, werden künftig die tract-Geschäftsführung gemeinsam mit tract-CEO Thomas Hübner verantworten.

„Ein effizientes und sicheres Vertragsmanagement ist heute für viele Unternehmen und Organisationen ein wichtiger Bestandteil der Digitalisierungsstrategie“, sagt Oliver Kreth. „Durch die Übernahme bauen wir unsere Kompetenzen in diesem Bereich weiter aus und bieten den Anwendern zudem ein erweitertes Lösungsportfolio für dieses Segment. Gleichzeitig vergrößern wir mit der Akquisition unsere Präsenz auf dem Markt für Contract Lifecycle Management und gewinnen zahlreiche zusätzliche Kunden.“ 

Die tract GmbH ist spezialisiert auf digitales Vertragsmanagement und die Umsetzung von Compliance-Vorgaben in Unternehmen. Die gewohnte Markenwelt des Unternehmens bleibt auch nach der Übernahme bestehen. Das Kernprodukt Spider Contract tract Edition wartet mit einem großen Funktionsumfang rund um die Erstellung, Bearbeitung, Optimierung sowie Archivierung von Verträgen auf und kommt bei zahlreichen Unternehmen, auch des öffentlichen Sektors zum Einsatz. Insgesamt werden so aktuell mehr als 4.000.000 Verträge mit der Software verwaltet. Für die bestehenden Anwender ändern sich weder die Ansprechpartner noch das Produkt selbst. Ab sofort besteht die Möglichkeit, Spider Contract tract Edition auch als Software-as-a-Service (SaaS) zu nutzen. In diesem Fall dient das EIM-System nscale von Ceyoniq als revisionssicheres Archiv. 

Neben der Erhöhung der vertrieblichen Reichweite ist mittelfristig eine funktionale Integration zwischen nscale und den tract-Lösungen geplant. „Wir werden die Vorzüge eines Dokumentenmanagement-Systems mit den Mehrwerten eines Contract-Lifecycle-Management-Systems kombinieren. Hiervon wird unser gesamter Kundenstamm profitieren“, so Oliver Kreth, der darüber hinaus die strategische Bedeutung der Übernahme betont: „Unsere neuen Kolleginnen und Kollegen besitzen umfangreiche Expertise im Bereich des Contract Lifecycle Managements in jeglichen Kundensegmenten.“ 

Durch den neuen Gesellschafter hat die tract GmbH eine langfristige Zukunftsperspektive. „Nach vielen Jahren des Wachstums profitieren unsere Kunden und wir von der Stabilität und Innovationskraft, die die Ceyoniq Technology als Teil des Kyocera-Konzerns bietet. Unsere Beschäftigten haben in dieser größeren Organisation zudem erweiterte Entwicklungschancen“, zeigt sich Thomas Hübner zufrieden. 

 

Vertragsmanagement mit nscale

 

Mehr zum Thema Vertragsmanagement

Ceyoniq übernimmt tract GmbH und baut Portfolio für Vertragsmanagement aus